SUB-Datei-Tip

von Ralf Däubner

Der Syntax mancher Programme kann sich kaum einer merken, schon garnicht bei Programmen, die selten gebraucht werden. Manchmal ist man aber auch zu faul, alles nacheinander einzutippen. Ja, alles schön und gut. Ich oute mich mal als einem faulen Hund, weshalb ich mir das Leben mit diversen SUB-Files vereinfache. Eines davon ist PACKER.SUB:

 

PMARC !RALLE.PMA *.*
; Test
PMEXT !RALLE.PMA

GO.COM ist nichts anderes als das SUBMIT.COM von Mario. Denn gemäß Eddi Murphy erhöht sich die Fehlerquote mit jedem Zeichen. Man braucht also nur noch einzutippen

go packer

und alle Dateien vom aktuellen Laufwerk werden eingepackt. Wichtig ist, daß SUB-File + Programm + SUBMIT.COM (GO.COM) auf dem Systemlaufwerk (Suchpfad) vorhanden sind. Der in dem Beispiel benutzte Packer mag keine Userbereiche, so kann man diesem Manko leicht entgehen (jedenfalls bei ML-DOS).

Mit dem ,,!`` am Anfang des Dateinamens steht das Archiv immer am Anfang im Directory. Wie man es zunächst nennt, ist uninteressant, da man es mit POWER REN umbenennen kann.

Als Beispiel habe ich Basicode damit gepackt. Ihr braucht aber mindestens 2 Laufwerke (großes RAM-Floppy oder zweites Laufwerk). Für Festplattenuser ist der Hinweis ohne Belang. Stört Euch nicht an der Fehlermeldung des Basicoders, der geht! Die Programme also normal wie gewohnt laden.